Einheimische Schmetterlinge

Die Fotografie von Schmetterlingen verlangt neben Geduld und Glück auch einen guten Standort. Ein Blick in die gängigen Insektenführer verrät, wo die Chancen am besten stehen. Ob im eigenen Garten, am Waldrand oder auf Wiesen, viele Blütenpflanzen locken die Insekten an.  Neben Tagpfauenauge und Kohlweißling, lassen sich auch seltenere Art wie Nierenfleck-Zipfelfalter, Waldbrettspiel und Scheckenfalter entdecken. Am Besten gelingen Schmetterlingsfotos im Seitenprofil. Bei zusammengefalteten Flügeln, liegen so der Kopf und die Flügel in einer Schärfeebene.

Geflügelte Farbenpracht